Der Apfelstrudel – Apfel in Hülle und als Fülle

„Ein Tag ohne Strudel ist wie ein Himmel ohne Sterne.“ - Das soll Kaiser Franz-Josef einst gesagt haben. Schon damals muss der Apfelstrudel am kaiserlichen Hof ein Gedicht gewesen sein.

Bereits 1629 tauchte das Wort Strudel zum ersten Mal handgeschrieben in einem Kochbuch auf, das sich heute in der Wiener Staatsbibliothek befindet. Das Wort leitet sich vom althochdeutschen „stredan ab, was „in heftiger Bewegung sein“ bedeutet.

Der Strudelteig wird in historischen Kochbüchern noch als „Spanischer Teig“ bezeichnet. Ursprünglich ist er übrigens orientalischer Herkunft und fand einerseits durch die Türkeneroberungen, andererseits von Nordafrika aus über Spanien seinen Weg nach Österreich. Und damit sich dieser lange Weg weiterhin lohnt, legen wir besonderen Wert darauf, dass diese Backtradition nicht ausstirbt.

Die Original Wiener Strudelshow

In der Hofbackstube des Café Residenz können Sie bei der Original Wiener Strudelshow den Profis über die Schulter schauen und beobachten, wie sie den Teig gekonnt ausziehen und die richtige Menge an Äpfeln und Rosinen in den Teig füllen. Am besten passen in unseren Apfelstrudel fein säuerliche Äpfel, die mit Butterbrösel, Zimtzucker und „besoffenen“ Rosinen (das sind in Rum getränkte Rosinen) gemischt werden.

Um auch direkt nach der Strudelshow in den eigenen vier Wänden loslegen zu können, bekommen unsere Zuschauer das Original Wiener Apfelstrudelrezept ausgehändigt.

Und sollte es trotzdem noch Schwierigkeiten bei der Zubereitung des Strudels geben, rufen Sie unsere Strudelhotline an, die täglich unter 01 241 00 310 von 10 bis 17 Uhr besetzt ist, oder schreiben Sie uns ein E-Mail an residenz(at)cafe-wien.at. Wir helfen Ihnen gerne mit Ihrem Problemstrudel weiter.

Die Öffnungszeiten und weitere Informationen zur Strudelshow finden Sie hier.

Das Apfelstrudelseminar

Bis zu 25 Menschen stehen mit weißer Schürze, Kochhaube und großen Augen in der Hofbackstube des Café Residenz in Schönbrunn. Auf der Theke ist auch schon alles gerichtet: Mehl, Eier, Wasser, Öl, Äpfel, Brösel, Zimtzucker und Rosinen, welche bei uns aus Rücksicht auf die jüngeren Besucher aber nicht in Rum getränkt werden.  

Genau dieses Bild erwartet Sie beim Apfelstrudelseminar, das sowohl mit Freunden als auch mit der Firma ein unvergesslich schmackhafter Besuch wird. Unter der Anleitung unserer Hofbäcker lernen Sie unter anderem wie man den Teig mit den Händen richtig auszieht. Spätestens hier unterscheiden sich die Profis von den Hobbyköchen: Während ersterer den Strudelteig gekonnt in die Luft wirft, nutzen Letztere die Schwerkraft, um den Teig so dünn zu bekommen, dass man die Zeitung durch den Teig hindurch lesen kann. Erst dann ist er dünn genug, um die köstliche Fülle formgerecht zu verteilen und den Teig anschließend fachgerecht einzurollen.

Weltweit gibt es über tausend verschiedene Apfelsorten. Für unseren Original Wiener Apfelstrudel verwenden wir natürlich überwiegend heimische, leicht säuerliche Apfelsorten, die wir aus Südtirol und der Steiermark beziehen. Die richtige Mischung ist aber unser Geheimnis.

Der fertig gebackene Strudel kann dann entweder vor Ort verkostet oder mit nach Hause genommen werden. Zu Ihrem selbst gebackenen Meisterwerk bekommen Sie am Ende des Seminars das Diplom zum „Wiener Apfelstrudelbäcker“ verliehen.

Üben Sie fleißig, Freunde und Familie werden es Ihnen danken und auch wir freuen uns, Fotos von Ihren Meisterwerken zu sehen. Posten Sie doch ein Bild auf unsere Facebook-Seite.

Für genauere Informationen zum Apfelstrudelseminar schicken Sie uns bitte ein E-Mail an: residenz(at)cafe-wien.at

Weihnachtsfeier in der Hofbackstube Schönbrunn

Unser Tipp für einen festlichen Weihnachtsabend in der Hofbackstube Schönbrunn:

  • gemeinsam in der Hofbackstube ein Lebkuchenhaus verzieren
  • danach Besuch des Kultur- und Weihnachtsmarkt Schönbrunn oder Punschempfang auf unserer weihnachtlich dekorierten Schloßparkterrasse
  • und anschließend in der Hofbackstube Weihnachtsbuffet oder Menü

Mehr dazu erfahren Sie auf unserer Webseite: Weihnachtsfeiern im Café Restaurant Residenz.

Kommentare

No comments

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *




Café Residenz

  • Kavalierstrakt 52
  • A-1130 Wien
  • Tel. +43 1 24 100-300
  • Fax +43 1 24 100-319
  • <link residenz@cafe-wien.at - mail>residenz@cafe-wien.at</link>
  • <link http://www.cafe-residenz.at/>www.cafe-residenz.at</link>
  • tägl. 9.00 bis 20.00 geöffnet