Die nächste Generation

1988 stieg Berndt Querfeld in den Betrieb seiner Eltern ein. Gemeinsam mit ihnen perfektionierte er den ”Landtmann Stil”, der heute für viele Menschen beispielgebend für ein typisches Wiener Kaffeehaus ist. Dieser typische Kaffeehausstil wurde von der Familie Querfeld äußert erfolgreich auf andere Cafés, die nach und nach erworben wurden, übertragen: 1992 auf das Café Mozart, 1999 auf das Café Residenz in Schönbrunn, 2003 auf das Café Hofburg, das sich im inneren Burghof befindet, 2009 auf Landtmann’s Parkcafé beim Neptunbrunnen im Schlosspark Schönbrunn, 2010 auf das Cafe Museum und schließlich 2013 auf Landtmann's Jausen Station Meierei Schönbrunn, ebenfalls im Schlosspark Schönbrunn.

In all diesen Betrieben wird gepflegte Wiener Gastlichkeit à la Landtmann zelebriert. Seit dem Tod Herbert Querfelds wird das Landtmann von Anita und Berndt Querfeld geführt. Beiden gemeinsam ist, dass sie das Landtmann nicht als museales Kaffeehaus, sondern als einen lebendigen Ort der Begegnung verstehen. Alle weiteren Betriebe werden ebenfalls von Familienmitgliedern geführt: das Café Mozart von Andrea Winkler (Tochter von Herbert & Anita Querfeld) und das Café Residenz sowie das Café Museum von Irmgard Querfeld (Ehefrau von Berndt Querfeld). Um das Café Hofburg und um Landtmann’s feine Patisserie kümmert sich Berndt Querfeld, gemeinsam mit seiner Frau Irmgard leitet er auch Landtmann’s Parkcafé in Schönbrunn und Landtmann's Jausen Station Meierei Schönbrunn.

Anita Querfeld, Andrea Winkler, Irmgard und Berndt Querfeld

Café Residenz

  • Kavalierstrakt 52
  • A-1130 Wien
  • Tel. +43 1 24 100-300
  • Fax +43 1 24 100-319
  • <link residenz@cafe-wien.at - mail>residenz@cafe-wien.at</link>
  • <link http://www.cafe-residenz.at/>www.cafe-residenz.at</link>
  • tägl. 9.00 bis 20.00 geöffnet